Zahnbehandlungen bei Hund und Katze - Tierarztpraxis Wolfsgraben Dipl Tzt Susanne Holzbecher

Zur Navigation


Zahnbehandlungen

Zahnsteinentfernungen in Narkose mittels Ultraschallgerät.

Extraktion von Zähnen.

Bei Bedarf Überweisung zu einem Zahnarzt.

Bei unseren Haustieren kommt es zu Bildung von Zahnbelägen (durch Nahrungsreste, Bestandteil von Speichel, Zellen der Mundschleimhaut und Keime). Werden diese nicht entfernt, kommt es zur Mineralisation und es entsteht Zahnstein, eine gelb-braune Verfärbung der Zähne und der Zahnhälse. Zahnstein hat eine raue Oberfläche, daher wird eine neue Plaque-Anlagerung dadurch erleichtert. Danach entsteht eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und eine Parodontitis (Zahnhalteapparat und Zahnfleischtaschen sind auch betroffen).

Die Tiere haben einen schlechten Atem, gerötetes Zahnfleisch, Entzündungen, die schmerzhaft sind und es kommt natürlich zur Lockerung der Zähne und Zahnausfall.

Bei Hunderassen mit kurzer Schnauze und bei Zahnfehlstellungen tritt das Problem noch häufiger auf.

Das Putzen der Zähne mit Fingerlingen oder Zahnbürsten als Prophylaxe kann man nur empfehlen.


Bildergalerie